Ludwigshafener Kultursommer

Schön hässlich

› 2018 wurde Ludwigshafen in der NDR-Satiresendung „Extra 3“ zur „hässlichsten Stadt Deutschlands“ gekürt. Die Stadt am Rhein nahm’s sportlich und feiert seitdem mit einem ganz speziellen Tourismusprogramm namens „Germany’s Ugliest City Tours“ große Erfolge. In Ludwigshafen gibt es, wie auch in anderen Städten, noch immer Orte, die keinen Schönheitspreis verdient haben. Und so geht es auch im Corona-Jahr 2020 weiter — zu Fuß, per Rad und natürlich mit Tourguide Helmut van der Buchholz. Van der Buchholz wohnt seit 1960 in Ludwigshafen, kennt die Eigenarten der Stadt deshalb ziemlich gut und bringt als Architekt auch genügend Expertise mit. Die Führungen sind auf knapp zwei Stunden angelegt und finden bei (fast) jeder Witterung statt.
  • kultursommer ludwigshafen ugliest city tour helmut van der buchholz
    Perlen der Baukultur – ob das brutalistische Gebäude der Arbeitsagentur …
  • kultursommer ludwigshafen ugliest city tour helmut van der buchholz
    … eine Industriekonstrukltion am Rheinufer …
  • kultursommer ludwigshafen ugliest city tour helmut van der buchholz
    … oder der etwas rätselhaft anmutende Brunnen, der den ebenso rätselhaften Danziger Platz verschönern soll – bei den Ugliest City Tours gibt's viel zu bestaunen. (Fotos: Kulturbüro Ludwigshafen)
Die Abriss-Touren
Sie war vielen in der Stadt lieb geworden — die Hochstraße Süd mit ihren Pilzstützen. Doch nach fast 70 Jahren muss sie dem Bagger weichen. Die erste Tour innerhalb des diesjährigen Kultursommers führt rund um die Abbruchflächen und erläutert den Einfluss des Abbruchs auf das direkte und nähere Umfeld der Brücke. Der Kreis schließt sich dann mit der zweiten Abriss-Tour, wenn (hoffentlich) der Abbruch an der Hochstraße abgeschlossen ist und die vormalige Parkplatzwüste in hellem Tageslicht erscheint. Hier gilt es zu erforschen, wie diese Flächen für eine ungewisse Zeit genutzt werden können.
Abriss-Tour, Teil 1, 13. Juli 2020, 18 Uhr (Spaziergang)
Abriss-Tour, Teil 2, 21. September 2020, 18 Uhr (Spaziergang)

Germany’s Ugliest City Tour — das Orginal
Der Klassiker der Ugliest City Tours — ein ausgedehnter Spaziergang durch die Innenstadt von Ludwigshafen zu den vermeintlich schrecklichsten Orten der angeblich hässlichsten Stadt dieses Landes. Vorbei an Bausünden, Leerstand und drastischen Fehlplanungen, entlang vernachlässigter Grünanlagen und verwaister Plätze.
23. Juli 2020, 18 Uhr (Spaziergang)

Die Hochstraßen-Tour
Unter dem Betonpflaster der Wege liegt: noch mehr Beton. Und über den Köpfen schwebt: Beton. Und links und rechts entdeckt man auch nicht viel anderes. Bei den Hochstraßen wurde in Sachen dieses universellen Baustoffs Pionierarbeit geleistet. Mit der Vision einer autogerechten Stadt entstand hier eine eigene Welt. Nun nagt der Zahn der Zeit an diesen baulichen Errungenschaften. Eine Tour entlang des innerstädtischen Graugürtels und ins Herz der Faszination monumentaler Betonbauten.
20. August 2020, 18 Uhr (Radtour)

Perlen am Rhein
Eine Fahrt am Fluss entlang Richtung Süden durch Grünflächen und Hafenanlagen bis hin zu vermeintlich unberührter Natur. Bei dieser Tour muss es nicht immer zu hundert Prozent ugly sein.
30. August 2020, 15 Uhr (Radtour)

Germany’s Ugliest City Tour
Für alle, die vom Schreckens-Tourismus nicht genug kriegen können: eine Ausfahrt zu fragwürdigen, irritierenden und verstörenden Orten jenseits des Zentrums.
18. September 2020, 18 Uhr (Radtour)

Info!

Der Kultursommer wurde verlängert und läuft bis Ende des Jahres 2020. Weitere Veranstaltungen innerhalb des Ludwigshafener Kultursommers und aktuelle Infos finden Sie auf den Facebook-Seiten Kulturzentrum dasHaus Ludwigshafen und Ludwigshafener Kultursommer.
Bildnachweis:
Kulturbüro Ludwigshafen

Ludwigshafener Kultursommer

TerminMO 13. Juli bis FR 18. September 2020
AdresseStadt Ludwigshafen – Kulturbüro // Bahnhofstraße 30 // 67059 Ludwigshafen // Telefon: 0621 504-2263 // E-Mail: kulturbuero@ludwigshafen.de
facebooktwitterg+Mail