TECHNOSEUM

Geschlossen, aber trotzdem offen

Mit einem 360-Grad-Rundgang und einer umfassenden Galerie der Objekte kann man auch von zu Hause aus das Museum auch weiterhin virtuell besuchen. Außerdem plant das Haus, in den kommenden Wochen seine Online-Aktivitäten auszubauen und auf diese Weise mit seinem Publikum in Kontakt zu bleiben — etwa mit Online-Führungen, der Bereitstellung von Unterrichtsmaterial für Lehrkräfte und Mitmach-Aktionen für allem für Kinder und Familien.

So kann man vom heimischen PC aus durch die Dauerausstellung des TECHNOSEUM streifen und sich über ausgewählte Objekte und Bereiche informieren — von der Sternwarte über den Tourenwagen aus dem Besitz der Familie Carl Benz bis hin zu Experimentierstationen zur Aerodynamik und Elektrotechnik. EUnd auch ein spannender Einblick in die mehr als 190.000 umfassende Sammlung des Museums ist möglich: Ob Nähmaschine, Teleskop oder Staubsauge — hier gibt es einen repräsentativen Querschnitt durch die Technik- und Sozialgeschichte von ca. 1800 bis heute.

Und das ist noch nicht alles: Wer möchte, kann dem TECHNOSEUM auf seinen Social-Media-Kanälen folgen oder den Online-Newsletter abonnieren und sich so über die Museumsarbeit auf dem Laufenden halten. Denn trotz Schließung müssen weiterhin Maschinen gewartet und neue Ausstellungen aufgebaut werden — so etwa der neue Bereich in der Dauerausstellung zum Thema Energie, dessen Eröffnung für den Sommer 2020 geplant ist.

Weitere Infos: www.technoseum.de

TECHNOSEUM

Das TECHNOSEUM ist eines der großen Technikmuseen in Deutschland. Die Entwicklungen in Naturwissenschaften und Technik vom 18. Jahrhundert bis heute sowie der soziale und wirtschaftliche Wandel, den die Industrialisierung ausgelöst hat, sind Themen der Dauerausstellung. Maschinen werden nicht einfach gezeigt, sondern in Ensembles inszeniert, Vorführtechniker erklären Arbeitsabläufe und beantworten Fragen. Selbst aktiv werden darf man in der Experimentier-Ausstellung „Elementa“: Technische Erfindungen lassen sich hier durch eigenes Ausprobieren nacherleben. Mit Sonderausstellungen zu Themen aus Naturwissenschaften, Technik und Gesellschaft ist das Museum zugleich Forum für aktuelle Debatten. Komplettiert wird das Programm durch Vorträge, Workshops und spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche.
AdresseTECHNOSEUM // Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim // Museumsstr. 1 // 68165 Mannheim // Telefon: 0621 4298-9 // E-Mail: info@technoseum.de
Öffnungszeiten9 bis 17 Uhr täglich
facebooktwitterg+Mail