Schwetzinger SWR Festspiele

Endlich wieder Konzerte

› Als Mitte März dieses Jahres klar wurde, dass die Schwetzinger Festspiele wegen Corona abgesagt werden müssen, gingen wir — wie wohl die meisten Menschen — davon aus, dass das Virus bald verschwunden sein und das Leben sich wieder normalisieren würde. Also warum nicht ausgefallene Konzerte später im Jahr nachholen? So haben wir ein Zeitfenster im Oktober genutzt und in Windeseile umgeplant. Für die Künstler — durch die flächendeckenden Absagen existenziell gefährdet — war das ein ermutigendes Zeichen, schließlich war bereits viel Probenarbeit für die Festspielprogramme geleistet worden.

Weltklasse-Quartette in Schwetzingen

Nicht alles kann nachgeholt werden, aber wir sind sehr glücklich, dass es gelungen ist, zahlreiche Konzerte aus dem Beethoven-Schwerpunkt in den Oktober zu retten, darunter den vierteiligen Zyklus „Beethovens Sinfonien und ihre Vorbilder“ mit der renommierten Akademie für Alte Musik Berlin, der in Gänze nur in Schwetzingen zu erleben ist. Für Liebhaber und Kenner der Kammermusik ist die Festspielwoche im Oktober mit Sicherheit ein besonderes Highlight, geben sich doch die Weltklasse-Quartette Artemis, Belcea, Modigliani, Ébène die Klinke in die Hand. Dazu ein von Sabine Meyer zusammengestelltes Ensemble mit dem Oktett von Franz Schubert sowie hochkarätige Klavierabende mit dem GrauSchumacher Piano Duo und Fabian Müller, einem der vielversprechendsten Pianisten der jungen Generation.
  • schwetzinger swr festspiele artemis quartett streichquartett
    Weltklasse in Schwetzingen: Mit dem Artemis Quartett aus Berlin, …
  • schwetzinger swr festspiele ebene streichquartett quatuor
    … den beiden französischen Ensembles Quatuor Ébène …
  • schwetzinger swr festspiele Modigliani streichquartett quatuor
    … und Quatuor Modigliani gibt sich die internationale Spitenklasse der Streichquartette in Schwetzingen die Klinke in die hand.
Inzwischen haben wir gelernt, dass das Virus nicht so einfach verschwindet und wir auf unbestimmte Zeit unser Leben umstellen müssen. Doch die lange Zeit des kulturellen Stillstands ist vorüber. Allerorten finden nun wieder erste Konzerte vor Publikum statt, wenn auch anders als gewohnt. Das wird auch in Schwetzingen so sein. Statt dicht gefüllter Reihen werden wir luftig bestuhlte Säle erleben. Sicherheit für unsere Besucher, Künstler und Mitarbeiter ist oberstes Gebot. Doch trotz aller Einschränkungen gilt: Endlich können wir wieder Konzerte live erleben. Die Künstler brennen darauf, wieder aufzutreten. Musik macht man für andere Menschen, Künstler brauchen ihr Publikum. Der Verlust des gemeinsamen Erlebnisses ist uns allen in den letzten Monaten schmerzlich bewusst geworden. Die erwartungsvolle Spannung im Saal, die nonverbale, immer spürbare Interaktion zwischen Musiker und Publikum, das ist einfach nicht zu ersetzen.

Drei Konzerte im Live-Stream

Und so rechnen wir mit einer großen Nachfrage nach den Tickets, unsere Planungen sind jedenfalls schon auf positive Resonanz gestoßen. Für all diejenigen, die keine Tickets ergattern können, gibt es aber die Möglichkeit, die Konzerte im Radio zu hören. SWR2 zeichnet in bewährter Weise alle Konzerte auf und drei der Konzerte werden sogar audiovisuell gestreamt. Für alle, die im Herbst nicht dabei sein können: Die Schwetzinger SWR Festspiele 2021 sind geplant und wir sind zuversichtlich, dass wir dann auch wieder nicht nur Konzerte, sondern auch szenische Produktionen realisieren können. Das vollständige Programm legen wir früher als gewohnt schon im Oktober vor. ‹


Schwetzinger SWR Festspiele 2020 — Motto „Ideale“
19. bis 29. Oktober 2020
Schloss Schwetzingen
Tickets unter 07221 300 100 (SWR Classic Service) oder online unter www.swrclassicservice.de
www.schwetzinger-swr-festspiele.de


Schwetzinger SWR Festspiele 2021 — Motto „Erinnern“
30. April bis 29. Mai 2021
Schloss Schwetzingen
Ticketsab 04. Dezember 2020 unter 07221 300 100 (SWR Classic Service) oder online unter www.swrclassicservice.de
www. schwetzinger-swr-festspiele.de
Bildnachweis:
Marie Staggat (Aufmacher); Felix Broede (Artemis) Julien Mignot (Ébène); Luc-Braquet (Modigliani)

Schwetzinger SWR Festspiele

Die Schwetzinger SWR Festspielesind ein internationales Festival der klassischen Musik, das seit 1952 jährlich im Frühjahr in den Räumlichkeiten des Schwetzinger Schlosses stattfindet. Veranstaltet werden die Festspiele von der Schwetzinger SWR Festspiele gGmbH, deren Gesellschafter neben dem Südwestrundfunk zu gleichen Teilen der Rhein-Neckar-Kreis und die Stadt Schwetzingen sind.
TerminMO 19. bis DO 29. Oktober 2020
AdresseSchwetzinger SWR Festspiele gGmbH // Hans-Bredow-Straße // 76530 Baden-Baden //Kartentelefon: 07221 300200
SpielorteSchwetzinger Schloss, Dom zu Speyer und Kirche St. Joseph, Speyer
facebooktwitterg+Mail