Historisches Museum der Pfalz

Wahre Helden

› Nicht nur die Fans wissen: Das Sams ist immer für Überraschungen gut. Und aktuell hat das Wesen mit den roten Haaren und den blauen Wunschpunkten im Gesicht eine „Ober-Überraschung“ für seinen „Papa“: Es hat die internationale Riege der Kinderbuchhelden des 20. und 21. Jahrhunderts ins Historische Museum der Pfalz eingeladen. Gut, vielleicht hat das Museum auch ein winziges klitzekleines bisschen mitgeholfen, damit die Party nicht ganz im Chaos endet …

Und so sieht die Überraschung konkret aus: Saß Sams-„Papa“ Paul Maar eben noch in Bamberg beim Tee mit seiner Frau, findet sich der Autor plötzlich am Speyerer Domplatz wieder: Das Sams hat ihn mal eben hergewünscht. Nun begeben sich die beiden gemeinsam auf eine Reise durch die Fantasiewelten verschiedener Kinderbücher des 20. und 21. Jahrhunderts. Via Audioführung können sich die Museumsbesucher diesem Rundgang der beiden ganz real anschließen. Er führt unter anderem vom Eingangsbereich der Ausstellung, der Wohnung des Herrn Taschenbier, in die Küche der Villa Kunterbunt, von der Unterwasserwelt des kleinen Wassermanns auf dem Grund des Mühlenweihers in die Gruft der Schlottersteins, auf den Müllplatz der Olchis in Schmuddelfing und in die Schreinerwerkstatt des Meisters Eder.

Der „kleine Onkel“ und die Olchis

Die rund 20 inszenierten Kulissen beherbergen dabei — wie immer der Fall bei den Familienausstellungen des Speyerer Museums — zahlreiche Mitmach-Stationen, an denen beispielsweise der „kleine Onkel“ gestemmt, eine Wunschmaschine bedient oder mit den Olchis zusammen Schimpfwörter erfunden werden können. Darüber hinaus zeigt die Ausstellung auch vielfältige Exponate, wie Illustrationen und Entwurfszeichnungen für Buch-Cover, Requisiten von Verfilmungen und Puppenspielen oder persönliche Gegenstände der Autoren. Zu sehen sind unter anderem das Originalkostüm, das die Schauspielerin ChrisTine Urspruch als „Sams“ in den Kinofilmen trug, die Schreibmaschine, auf der Paul Maar das erste Sams-Buch schrieb oder das Aufnahmegerät, in das Otfried Preußler stets seine Geschichten diktierte.
  • historisches museum pfalz speyer familienausstellung sams ottfried preussler kleine wassermann
    Helden unter sich: Der kleine Wassermann aus Ottfrieds Preußlers gleichnamigem Roman ist in Speyer ebenso zu Gast …
  • historisches museum pfalz speyer familienausstellung sams ottfried preussler kleine hexe
    … wie die kleine Hexe, ebenfalls von Ottfried Preußler, und …
  • historisches museum pfalz speyer familienausstellung sams pumuckl ellis kaut
    … Ellis Kauts Schabernack-Kobold Pumuckl. („Der kleine Wassermann“, Illustration: Winnie Gebhardt und Mathias Weber/Thienemann Verlag; „Die kleine Hexe“, Illustration: Winnie Gebhardt und Mathias Weber/Thienemann Verlag; „Pumuckl“ von Ellis Kaut/Illustration: Barbara von Johnson/Kosmos Verlag)
In der Audioführung durch die Ausstellung, die im Dialog von ChrisTine Urspruch und Paul Maar eingesprochen wurde, verrät Kinderbuchautor und Illustrator Maar darüber hinaus viel über sein Leben, den Entstehungsprozess seiner Bücher, die Arbeit seiner Schriftstellerkollegen und überlegt zusammen mit dem Sams, was einzelne Kinderbuchfiguren, wie die kleine Hexe, den Pumuckl, Pünktchen und Anton oder Pippi Langstrumpf eigentlich zu Helden macht. Die jungen und nicht mehr ganz jungen Besucher werden darauf sicher ihre eigenen Antworten haben – oder zu neuen inspiriert werden. ‹

Das Sams und die Helden der Kinderbücher
01. Juni 2018 bis 06. Januar 2019
Dienstag bis Sonntag 10–18 Uhr (an Feiertagen auch montags)
www.sams-ausstellung.de


–––
Tipp! Ein Wochenende in Speyer
Auch jenseits der Sams-Ausstellung hat Speyer für einen Ausflug mit der ganzen Familie viel zu bieten. Die Domstadt liegt eine halbe Stunde entfernt vom ICE-Bahnhof Mannheim und eine Stunde entfernt vom Flughafen Frankfurt. Vom Speyerer Bahnhof fährt ein Busshuttle direkt zum Historischen Museum der Pfalz. Informationen zu Hotel-Arrangements mit Übernachtung und Tickets für den Ausstellungsbesuch im Historischen Museum der Pfalz finden sich unter dem Stichwort „Tourismusangebote“ unter: www.sams-ausstellung.de
  • speyer dom
    Immer einen Ausflug wert – der Speyerer Dom.
Bildnachweis:
Foto: Historisches Museum der Pfalz/Carolin Breckle (Marionetten); „Der kleine Ritter Trenk“ © Barbara Scholz; „Sams“ © Paul Maar/Überarbeitung: Carolin Breckle; „Der kleine Wassermann“, Illustration: Winnie Gebhardt und Mathias Weber/Thienemann Verlag; „Die kleine Hexe“, Illustration: Winnie Gebhardt und Mathias Weber/Thienemann Verlag; S. 55: „Pumuckl“ von Ellis Kaut/Illustration: Barbara von Johnson/Kosmos Verlag; „Robbi und Tobbi“ © Museum für PuppentheaterKultur Bad Kreuznach/Foto: Michael Jaeger; „Sams mit Torte“ © Historisches Museum der Pfalz/Zeichnung: Paul Maar/Fotografie: Fotostudio Barthel, Bamberg/Montage: Carolin Breckle

Historisches Museum der Pfalz Speyer

Das Historische Museum der Pfalz sowie das Junge Museum stehen für interessante Ausstellungen, informative Wissensvermittlung und unterhaltsame Veranstaltungen. Besondere Highlights sind die Sonderausstellungen, die mit ihren vielen interaktiven Angeboten und spannenden Exponaten zahlreiche Besucher auch von außerhalb der Region anlocken. Ausstellungen wie „Titanic - Die Ausstellung. Echte Funde, wahre Schicksale“, „40 Jahre Playmobil“ oder „Detektive, Agenten & Spione“ gehören mit Besucherzahlen im sechsstelligen Bereich regelmäßig zu den erfolgreichsten Ausstellungen bundesweit. Darüber hinaus bieten die Sammlungsausstellungen einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Region — von der Urgeschichte über die römische Antike bis in die Neuzeit.
AdresseHistorisches Museum der Pfalz Speyer // Domplatz 4 // 67346 Speyer // Telefon: 06232 13250 // E-Mail: info@museum.speyer.de
ÖffnungszeitenDienstag bis Sonntag 10–18 Uhr
facebooktwitterg+Mail