Metropolink #04

Alles Fassade?!

Los geht’s am 13. Juli mit einem Star der Szene: Der Portugiese Bordalo II ist weltweit für seine fotorealistischen Tier-Reliefs (Foto) bekannt, die er aus Abfallmaterialien wie Hartplastik oder unterschiedlichen Metallen formt. Zwei Arbeiten werden in Heidelberg entstehen. Für den 19. Juli kündigen die Metropolink-Veran-stalter dann nichts weniger als eine „kreative Explosion“ an: Beim PH-Vision Project wird sich der San Jacinto Drive auf dem ehemaligen US-Stützpunkt Patrick-Henry-Village in ein Künstlerdorf der Zukunft verwandeln. Zahlreiche Werke international arbeitender Künstler, Skulpturenbauer und Lichtdesigner transformieren insgesamt zwölf ehemalige Offiziersvillen und deren Garagen für zehn Tage in einen Ort der Inspiration. Und auch inhaltlich wollen die Macherinnen und Macher kräftig am öffentlichen Raum arbeiten: „Wie wollen wir in Zukunft leben?“ lautet die zentrale Frage, der sie in Kooperation mit der IBA-Heidelberg und dem Mannheimer „Yalla Yalla — Studio for Change“ nachgehen und sich dabei mit wichtigen Themen der modernen Stadtentwicklung wie Sharing-Konzepten oder Laboren der Zukunft auseinandersetzen.

Metropolink #04
13. bis 28. Juli 2018
Heidelberg und Umgebung
www.metropolink-festival.net
Bildnachweis:
Bordalo ii

Metropolink – Festiva­l für urbane Kunst

TerminFR 13. bis SA 28. Juli 2018
facebooktwitterg+Mail