Historisches Museum der Pfalz

Auf den Spuren des Medicus

„Medizingeschichte ist eines der ganz großen Menschheitsthemen. Kaum eine Sehnsucht beschäftigt die Menschen mehr als der Wunsch, Krankheit und Tod zu überwinden. Über die Jahrhunderte gab es immer wieder herausragende Persönlichkeiten, die sich auf den Weg gemacht haben, die Geheimnisse des Körpers, von Gesundheit und langem Leben zu ergründen. Unsere Ausstellung ‚Medicus — Die Macht des Wissens‘ wählt erstmals überhaupt diesen kulturgeschichtlichen Blickwinkel auf die Heilkunst und verfolgt deren Entwicklung über fünf Jahrtausende.“

Alexander Schubert, Leitender Direktor des Historischen Museums der Pfalz


„Medicus“ — der Roman
Der Roman beginnt in der Welt der Bader und Quacksalber, in der der junge Protagonist Rob Cole aufwächst. Da Rob von dem Wunsch getrieben wird, spezifischer auf das Leid der Menschen eingehen zu können, macht er sich auf, um im Fernen Osten durch die dort ansässigen Gelehrten die „wahre Medizin“ kennenzulernen. Neugier und Wissensdurst bringen ihn schließlich dazu, die Konventionen seiner Zeit zu durchbrechen und mit der detailgenauen, wissenschaftlichen Erforschung des menschlichen Körpers zu beginnen. Die kulturhistorische Sonderausstellung nimmt die fiktionale Erzählung als Ausgangspunkt und stellt die komplexe und faszinierende Entwicklung des medizinischen Fortschritts spannend dar.
  • historisches museum pfalz medicus
    „Der Medicus“, auf DVD & Blu-ray erhältlich (Universal Pictures)
Das gibt’s zu hören
Im Eintrittspreis der Ausstellung inbegriffen ist ein Audioguide. Auch Deutschlands bekanntester Arzt und Kabarettist Eckart von Hirschhausen kommt in diesem zu Wort. Eine eigens für Kinder ab circa zehn Jahren konzipierte Version führt junge Besucher an 15 Stationen zu ausgesuchten Exponaten durch die Ausstellung.
  • historisches museum pfalz medicus hirschhausen eckart
Das gibt’s zu sehen
Zu den mehr als 500 faszinierenden Objekten und sehenswerten Fundkomplexen in der Ausstellung zählen prachtvoll ausgestattete Handschriften, die das Wissen ihrer Zeit überliefern, ebenso wie ausgefeilte Instrumentarien römischer Ärztinnen oder Schröpfköpfe und Klistiere mittelalterlicher Bader. Ein beeindruckendes Zeugnis altägyptischer Kunst ist die überlebensgroße Figur der Göttin Sachmet, die Schutz vor Krankheiten bringen sollte. Während mesopotamische Tontafeln jahrtausendealte Rezepte zeigen, steht eine „Gläserne Frau“ für das Wissen der Moderne. Zu den 50 namhaften Leihgebern aus dem In- und Ausland zählen die Uffizien in Florenz, der Louvre in Paris sowie die Staatlichen Museen zu Berlin.
  • historisches museum pfalz medicus
Eine Zeitreise
Die Ausstellung begibt sich auf eine Zeitreise vom Altertum bis in die Frühe Neuzeit, in deren Mittelpunkt der über alle Jahrhunderte gültige, existenzielle Wunsch nach Gesundheit und Heilung steht. Eindrucksvoll schildert sie anhand einzigartiger Objekte den Wandel der Behandlungsmethoden und startet in der Antike mit einem Blick nach Ägypten, Mesopotamien, Griechenland und Rom. Der Weg führt weiter durch das Mittelalter mit seinen Klöstern, Universitäten und Apotheken und endet im 16. Jahrhundert, mit Beginn des „anatomischen Zeitalters“. Auf der Suche nach Erkenntnis spielt dabei das unterschiedliche Verständnis von Medizin, Krankheit, Heilung und Glaube in den verschiedenen Kulturen eine zentrale Rolle.
  • historisches museum pfalz medicus
Medicus — Die Macht des Wissens
bis 21. Juni 2020
Historisches Museum der Pfalz, Speyer
www.medicus-ausstellung.de
Social Media — #MedicusAusstellungSpeyer
Infos zu Gruppenführungen und Veranstaltungen unter Telefon 06232 620222 oder reservierung@museum.speyer.de

Historisches Museum der Pfalz Speyer

Das Historische Museum der Pfalz sowie das Junge Museum stehen für interessante Ausstellungen, informative Wissensvermittlung und unterhaltsame Veranstaltungen. Besondere Highlights sind die Sonderausstellungen, die mit ihren vielen interaktiven Angeboten und spannenden Exponaten zahlreiche Besucher auch von außerhalb der Region anlocken. Ausstellungen wie „Titanic - Die Ausstellung. Echte Funde, wahre Schicksale“, „40 Jahre Playmobil“ oder „Detektive, Agenten & Spione“ gehören mit Besucherzahlen im sechsstelligen Bereich regelmäßig zu den erfolgreichsten Ausstellungen bundesweit. Darüber hinaus bieten die Sammlungsausstellungen einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Region — von der Urgeschichte über die römische Antike bis in die Neuzeit.
AdresseHistorisches Museum der Pfalz Speyer // Domplatz 4 // 67346 Speyer // Telefon: 06232 13250 // E-Mail: info@museum.speyer.de
ÖffnungszeitenDienstag bis Sonntag 10–18 Uhr
  • Das sollten Sie nicht verpassen

    ABGESAGT! SWR 2 Zeitgenossen im Historischen Museum

    Das SWR 2 Zeitgenossen Gespärch mit Dr. Dietrich Grönemyer entfällt aus Gründen des Gesundheitsschutzes der Besucherinnen und Besucher.
facebooktwitterg+Mail